Capdepera

File 573Die Stadt Capdepera erinnert im Erscheinungsbild an das nahegelegene Artá. Für Urlauber, die in Cala Ratjada ihre Ferien verbringen, ist sie eine ideale Gelegenheit, den Strandalltag mit etwas Kultur zu verbinden. Die Festung kann täglich besichtigt werden.

 
File 422Geschichte:
Es wird vermutet, dass bereits die Talayot-Kultur diesen Berghügel bewohnten, der für die Region den höchsten Punkt darstellt und damit strategisch günstig gelegen ist. Die Römer – sie besetzten die Insel vom 2. Jht. v. Chr. Bis zum 5. Jht. n. Chr., benannten den Ort erstmalig in ihren Karten mit dem Begriff „Caput Petrae“ (steinerner Kopf), was vermutlich den heutigen Namen Capdepera begründet..
 
 
File 428
Die Muselmanen besetzten Mallorca vom 10.-12 Jht. und so wurde unter den Arabern Capdepera schließlich zu einer Festung ausgebaut, welche die Christen im Jahr 1229 bei ihrer Eroberung Mallorcas übernahmen. So übernahm König Jaume I. durch die Unterwerfung der Mallorkinischen Muslime die Stadt Capdepera.

Zur Zeit Königs Jaume II. konnte die Burganlage weiter verstärkt und ausgebaut werden. Er ordnete im Jahre 1300 die Gründung Capdeperas an, um die Kontrolle über das Gebiet zu gelangen und die Seewege zu sichern. Hierdurch entstanden Häuser um die Burg herum. Aber auch die Erweiterung der Burg selbst schloß weitere Nachbarschaft mit ein.

 

Unter König Sanc wurde im Jahr 1323 die Kapelle des heiligen Petrus in die Festung eingebunden. Ihre Madonnafigur, welche die Einwohner noch später gegen anrückende Piraten schützen sollte, erhielt den Namen „La Esperanca“ (die Hoffnung).

 
File 425Im 15. Jahrhundert schließlich wurde die Anlage durch die vier Türme erweitert. Wachtürme an der Küste verstärkten die Funktion der Burg, um das Meer zu überwachen. Im 18. Jht. entstand das Haus des Gouverneurs.
Insbesondere im 16. und 17. Jht. war das Dorf Capdepera Ofper häufiger Piratenüberfälle, bei denen geplündert wurde und die Einwohner verschleppt wurden, um als Sklaven zu dienen. Dies war auch die Zeit, in der die größte Anzahl an Bewohnern im Burgkern verzeichnete, da sie hier Schutz suchten.
 
Nachdem im weiteren Verlauf des 18. Jahrhunderts die strategische Bedeutung von Capdepera schwand, wurde die Festung mehr und mehr verlassen, so dass um 1790 nur noch 25 Häuser innerhalb der Festung lagen, während die Stadt über 200 Häuser besaß. Zum Ende des 19. Jht. war die Burg schließlich komplett verlassen worden.

Die offizielle Seite von Capdepera: ajcapdepera.net