La Seu

File 160La Seu ist die Hauptattraktion Palmas. Die imposante Kathedrale, mit einer maximalen Höhe von 44 m, giltals eine der schönsten Kirchenbauten der Welt und zugleich als Glanzstück gothischer Architektur. Ihre Grundsteinlegung begann bereits im 13. Jahrhundert, gleich nach der Rückeroberung Mallorcas durch die Christen.

File 11Auf dem Platz der ehemaligen Hauptmoschee ließ König Jaume I. die Kathedrale errichten- doch sollte es Jahrhunderte dauern, bis der Bau abgeschlossen war. Unter Leitung des Baumeisters Ponç Descoll entstand zunächst die Dreifaltigkeitskapelle.

Erst im Jahre 1587 wurde der Bau des Kirchenschiffs abgeschlossen, die Weihung des Hauptportals erfolgte 1601. Die letzten Eingriffe wurden Anfang des 20. Jahrhunderts vom berühmten katalanischen Architekten Antonio Gaudí im Innenraum vorgenommen. Sein Baldachin über dem Altar ist zwar bis heute unter den Mallorquinern umstritten, trotzdem beeindruckt insbesondere der Kranz mit den 35 Lampen.
 
File 42Einen weiteren Höhepunkt der Kathedrale bildet die Rosette in der Hauptapsis der Kirche, mit einem Durchmesser von 11 m die größte der Welt. Sie entstand aus 1236 verschieden farbigen Glasstücken. Insbesondere vormittags bietet sich dem Besucher im Licht der Sonne hier ein besonders beeindruckender Anblick. Eindrucksvoll sind auch die zahlreichen prunkvollen Seitenkapellen im gotischen Stil, so die Capella de Sant Pere oder Capella de Sant Antoni de Padua im südlichen oder die Capella de Sant Sebastía im nördlichen Seitenschiff.