Torrent de Pareis

  • Sehenswürdigkeiten:

File 579Die gesamte Westküste Mallorcas ist gezeichnet durch eine wilde Felslandschaft, bei denen sich das Wasser einen weg durch die Klippen geformt hat. Ausnahmen bildet Port de Soller und Sa Calobra. Beim letzteren ist eindruckvoll zu sehen, wie der Fluß Torrent de Pareis im Meer mündet. Der Dazugehörige Strand liegt zwischen den zwei Felsen, welche die Mündung des starken Flusses ins Meer bilden. Es ist ein großartiger und zugleich romantischer Anblick.

 
File 416Diese Landschaft ist so beeindruckend und die akustische Situation so herausragend, dass der Mallorkinische Künstler Joseph Coll Bardolet hier 1964 ein Konzert mit einem Chor veranstaltete.
 
Man erreicht den Torrent de Pareis am besten über Sa Calobra, denn von dort aus sind es nur etwa 10 Minuten zu Fuß. An den Terrassen bei Sa Calobra vorbei, erreicht nach wenigen Minuten den ersten ca. 20 Meter langen Tunnel, kurz danach den zweiten Tunnel. Die Tunnel sind von innen leicht erleuchtet, so dass man auch nachts noch den Weg zurück findet.
 
File 413Sobald man den zweiten Tunnel verlassen hat, öffnet sich einem der großartigste Canyon Mallorcas; er bildet das Ende des Flusses Torrent de Pareis, das hier durch eine schmale Felsspalte ins Meer führt. Rechts und links im Canyon erheben sich gigantische Felswände mit beeindruckenden Formationen.
 
Bei Trockenheit kann man den Canyon entlang ein Stück ins Landesinnere wandern. Bei stärkeren Niederschlägen jedoch ist der Canyon gefährlich, denn hier strömen in kürzester Zeit Wassermassen das Flussbett hinunter und ziehen alles mit sich, was nicht fest steht.
 
File 419Besucher halten sich gewöhnlich in der Mündung des Torrent de Pareis auf. Der kleine Kiesstrand zwischen den Felswänden bietet einen großartigen Ausblick und lädt zum Baden ein. Bei höherem Wellengang ist es ratsam, nicht zu nah an den Felswänden zu schwimmen, da die Wellen starke Kraft entwickeln und den Schwimmer schon mal gegen den Fels schleudern können. Einen Badegang ist dieser Spot allerdings meistens wert.