Sport auf Mallorca

Auf Mallorca gibt es zahlreiche Sportangebote. Ob Golfen, Wandern, Rad- oder Wassersport - Sie werden hier keine Probleme haben, Ihren Lieblingssport auszuüben. Nahezu jedes größere Hotel verfügt über Tennisanlagen, Segel- und Surffans können ihrer Leidenschaft an einer der vielen geeigneten Buchten nachgehen, und Mallorcas großartige Natur hält eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten parat. Im folgenden ein kleiner Überblick für Sportbegeisterte:

 
Wassersport:
Ob die Südküste Mallorcas mit ihren langen Sandstränden, der Osten mit den vielen kleinen Buchten oder der Norden mit dem Panorama dem majestätischen Serra de Tramuntana-Gebirgszug - für Segler und Windsurfer bietet Mallorca zahlreiche wunderschöne Kulissen. Cala Millor und Es Trenc sind nur zwei geeignete Strände für einen ausgiebigen Segeltrip. Es gibt eine Vielzahl von Segelschulen, darunter auch mehrere deutschsprachige, wie die Sail & Surf Pollença oder Easysail S.L. Wassersportzentrum in Palma. Windsurfer können sich an das deutschsprachige Happy Sailing España in Alcudia wenden.
 
File 564Neben zahlreichen anderen Wassersportarten wie Jetski und Seekayak kommen auch besonders Mutige auf ihre Kosten: diese können sich auf Mallorca z.B. im Kitesurfen üben. Bei dieser Extremsportart befindet sich der Sportler auf einem Board und wird von einem Windschirm, genannt „Kite“, hoch über Strand und Bucht gezogen. Aufgrund der leichten, aber beständigen Winde eignet Mallorca sich bestens für das Kitesurfen. Insbesondere in der Bucht von Alcudia und in Can Pastilla finden sich erfahrene Kitesurfer zusammen.  
 
Last but not least eignen sich Mallorcas klare Gewässer und die z.T. felsigen Küstenabschnitte hervorragend zum Tauchen und Schnorcheln. Inbesondere im Südwesten und Nordosten bei Cala Sant Vicenç findet man zahlreiche Tauchschulen, wie z.B. die deutschsprachige Los Pinguinos, die u.a. Schnuppertauchgänge und Geräteverleih anbietet.
 
Bergsport:
Mit der Serra de Tramuntana verfügt Mallorca über einen Gebirgzug, der nicht nur zum Wandern, sondern auch zu anderen Bergsportarten wie Klettern, Caving und und Canyoning einlädt. Da sich jedoch ein Großteil des mallorquinischen Bodens in privater Hand befindet, wird es den Wanderfans nicht immer leicht gemacht. Mit Zäunen und Verbotsschildern versuchen die Grundbesitzer, sich gegen zu viele Touristen abzuschotten. Am besten wendet man sich an einen offiziellen Wanderservice wie bspw. Mar y Roc in Peguera. Dieserbietet zahlreiche Exkursionen an, darunter auch den Klassiker Torrent de Parreis. Derselbe Anbieter hat auch Höhlentouren und Canyoning auf dem Programm.
 
Radsport:
Mallorca hat sich zum Mekka der Radfahrer entwickelt. In den Frühlingsmonaten zieht es Zehntausende hier her, um in zumeist organisierten Radtouren ihren Lieblingssport auszuüben. Entweder reist man mit dem eigenen Fahrrad an oder mietet sich eines bei einem der vielen Verleihservices auf der Insel. Dabei gibt es für Radsportfans vielfältige Möglichkeiten, ihrer Leidenschaft zu frönen: ob Mountainbiking in der Serra de Tramuntana oder Rennradfahren auf den zahlreichen gut ausgebauten Landstraßen- die hervorragend organisierte Infrastruktur Mallorcas macht fast alles möglich. Einen Radurlaub mit Unterkunft, aber auch einzelne Radtouren kann man z.B. bei Mallorca Bike Tours buchen.
 
 
 
Golf:
File 200Mallorca ist für Golfer eine Top-Adresse. Zwischenzeitlich verfügen alle wichtigen Touristenregionen der Insel über Golfanlagen, in Golfschulen können Anfänger Kurse belegen und auch in etlichen Hotels findet man Golfplätze. Zu den wichtigsten Anlagen gehören der Club de Golf Alcanada in Port d'Alcudia, Canyamel Golf, Son Antem bei Llucmajor sowie Real Club Bendinat bei Calvià. Die einzelnen Golfclubs auf Mallorca finden Sie hier.
 
Weitere Sportarten, für die auf ganz Mallorca zahlreiche Angebote existieren, sind z.B. Tennis, Reiten, Karting oder Beachvolleyball.