Cala Deià

 
File 178Zur Cala Deià, im Westen Mallorcas, gelangt man entweder auf einem Fußpfad vom bekannten Künstlerdorf Deiá aus oder über die rund 1,5 km dahinter links abbigende Straße. Die romantische Kieselsteinbucht gilt als die schönste zwischen Soller und Sant Elm.
 
Hohe Felswände und Aleppo-Kiefern umgeben den halbkreisförmigen Strand, der stark in das kristallklare, zum Tauchen und Schnorcheln perfekt geeignete Wasser abfällt. Natursteinhöhlen wurden zu Bootsschuppen ausgebaut, deren Tore verschiedene Farbakzente in die grauen Klippen setzen. Zwei Restaurants sorgen für die nötige leibliche Verpflegung. Auch im Sommer ist dieser idyllische Stand nur mäßig besucht, überfüllt ist es hier nie.