Es Trenc

File 290Der unbebaute, unter Naturschutz stehende Sandstrand zwischen Sa Rápita und Colonia de Sant Jordi im Südosten von Mallorca hat zwar aufgrund immer stärkerer Touristenströme ein wenig von seiner Unschuld und Ursprünglichkeit verloren, dennoch ist die traumhafte Dünenlandschaft mit dem türkisfarbenen Wasser und den tiefgrünen Pinienwäldern auf alle Fälle einen Besuch wert. Nirgendwo sonst auf Mallorca findet man soviel Weitläufigkeit und Naturbelassenheit in einem.

File 367Für viele Besucher ist Es Trenc der schönste Strand Mallorcas, viuelleicht weil er einen Touch von Karibik hat, glasklares Wasser und sehr feinen, fast weißen Sand.

Auf den fünf Kilometern dieses einmaligen Küstenabschnitts kann man Sonnenbaden, Surfen, lange Spaziergänge unternehmen oder Schwimmen. Liegen und Sonnenschirme gibt es zu mieten, eine Handvoll Strandbars bieten Snacks und Getränke.

File 370Familien schätzen diesen Strand insbesondere aufgrund der Weitläufigkeit und dem sehr flach abfallenden Strand, bei dem man nach 40-50 Meter immer noch gut im Wasser stehen kann.

Wer in Es Trenc ankommt kann auf einem der angebotenen Parkplätze den Wagen lassen und den Strand zu Fuß aufsuchen. Je näher man am Strand sein möchte, desto teurer ist der Parkplatz.

File 373Am Weg zum Strand läuft man unweigerlich an Hausruinen vorbei, die vor vielen Jahren hier hochgezogen, aber nicht fertig gestellt wurden. Leider fehlt heute das Geld, um diese Ruinen wieder abzureißen. Die Schönheit des Strandes wird allerdings dadurch nur bedingt beeinträchtigt, insbesondere wenn man den Strand ein wenig weiter geht.