Palmanova

 
File 588Im Gegensatz zum Deutschen Massentourismus, der vermehrt an den Ständen von El Arenal und Playa de Palma anzufinden ist, sind Palmanova und das benachbarte Magaluf eher bekannt für Englische und Skandinavische Urlauber. Palmanova ist jedoch zumeist die bessere Wahl, schon aufgrund des schönen und großen Sandstrandes.
Palmanova liegt zwischen Magaluf und Portals Nous, gerade 14 km von Palma de Mallorca und ca. 25 km vom Flughafen entfernt. Die Grenze von Palmanova nach Magaluf ist am Meer durch eine kleine, vielleicht 500 m breite Landzunge zu erkennen, während sie innerorts kaum ausfindig zu machen ist. Obwohl auch Palmanova mit Hotelburgen überfüllt ist, sind die Bausünden doch etwas geringer ausgefallen als im Nachbarort Magaluf.
Palmanova läßt sich grob in 3 Strandabschnitte einteilen, die insgesamt eine Länge von etwa 2 km aufweisen: der Platja Carregador, Palmanova und Son Maties. Der Sandstrand ist fein und gerade so, wie man ihn sich für einen Strandurlaub wünscht. Der Strand fällt nur langsam ins Wasser ab, was gerade zum Baden sehr angenehm ist.
Palmanova genießt ähnlich Magaluf den Ruf des Massentourismus, den man für Palmanova jedoch relativieren muß. So findet man hier eine schöne Strandpromenade, mehr Weitläufigkeit und weniger Hotelburgen. Und das macht sich im gesamten Bild bemerkbar.
Für einen Aktionsurlaub ist ebenfalls gesorgt: die Freizeitangebote reichen vom Aquapark über das Marineland bis hin zu Mallorcas trendigsten Nachtleben.
Urlauber, die einen schönen Sandstrand suchen aber auf die Vorzüge des Erlebnisurlaubs (incl. Nachtleben) nicht verzichten wollen, treffen hier zumeist die richtige Wahl.